Sunić: BRD methodisierte Terror zu akademischer Perfektion

Die ehemalige Mitarbeiter der jugoslawischen Geheimpolizei kann sich in den rechtsextremistischen Parteien und Bewegungen zu erkennen. Marijana Petir, eine frühere Abgeordnete im EU-Parlament, sagte, sie will politisch nicht mit solche Rechte zusammenarbeiten. Petir sagte, die Koalition Bruna Esih und Karlo Starčević, um das Ustascha-Regime verherrlichen. Für Marijana Petir ist die Souveränitätbewegung ebenso inakzeptabel, weil der Rassist Tomislav Sunić in ihm ist.

In der vergangenen Woche herrschte in Kroatien das Schweigen aus der klerikalen rechtspopulistischer Kreise über die Verhaftung von Tihomir Orešković unter der Anklage häuslicher Gewalt.

Deshalb hat die „Schutzabteilung“ von Orešković unter der Leitung von Željko Glasnović und Tomislav Sunić am Runden Tisch der KAS “Bedeutung der Informationsfreiheit in Kroatien” eine Ablenkung vorgenommen. Neben Orešković ist Sunić mit einem weiteren ehemaligen politischen Emigranten, den die deutsche Justiz wegen wie des Verdachts der Beteiligung an der Ermordung von UDBA gesucht ist, Tomislav Mičić, verbunden. Sunić war einer der Förderer von Mičićs zweitem Buch “Ich suchte nach Kroatien”. Die Grundthese von Mičićs Buch ist, dass es in Deutschland heute und vorher keine Demokratie gab. Mičić schreibt, dass die westdeutschen Geheimdienste kroatische politische Emigranten verfolgt haben und dass sie für ihre Morde verantwortlich sind.

Sunić, Bujanec, Orešković und Petrović

Ivana Petrović teilte die gleiche Meinung wie Mičić in einem Kommentar zum endgültigen Urteil von Josip Perković und Zdravko Mustač. Ivana Petrović ist die Frau von Ivica Orešković, dem Bruder von Tihomir. Dinko Dedić, eine dritte Person der Kroatischen Staat Bewegung (HDP), einer von jugoslawischen Geheimdiensten gegründeten Terrororganisation, kam zu dem gleichen Ergebnis. Und ihr würden es nicht glauben, dass Tihomir Orešković stimmt allen zu.

Wenn Anwalt Anto Nobilo sagt, dass Richter Manfred Dauster von der BND erpresst wurde und dass der gesamte Prozess von Josip Perković und Zdravko Mustač die Rache des BND an diesen UDBA-Chefs ist. Wenn der frühere Präsident Mesić sagt, die deutsche Justiz fühle sich immer noch als Nazis. Daher sollte es nicht überraschen, warum Tomislav Sunić die deutsche Demokratie auf dem Runden Tisch der KAS als ein perfideres Terrorsystem angriff als er in der DDR war.

 

Sunić Tomislav und Glasnović Željko

Tomislav Sunić, Željko Glasnović, Milena Matić und Bernardica Juretić als Mitunterzeichner im Westin Hotel am Runden Tisch der KAS: “Bedeutung der Informationsfreiheit in Kroatien”.

…Nach Abschluss des Seminars meldete ich mich sofort für 5 Minuten mit einigen kritischen Kommentaren zu Wort – auf Kroatisch – die ich an dieser Stelle auch paraphrasiere und ins Deutsche übersetze: „Herr Dümmel hat eine sehr gute Rede über den kommunistischen Psychoterror der DDR gehalten“. „Ähnlich war die Lage im ex-kommunistischen Jugoslawien“ . “Es fiel mir jedoch auf, dass Herr Dümmel und andere KAS Leute noch vor dem Beginn des Seminars plötzlich verschwunden waren. Das finde ich gar nicht schön und anständig.“ „ Davon ganz zu schweigen, dass ich gerade meine Frage and Herrn Dümmel richten wollte – und derselbige nicht da ist“.

Abgesehen von Herrn Dümmels beachtenswerter Rede über den physischen und geistigen Terror im ehemaligen DDR System sehe ich jedoch keine wesentliche Unterschiede verglichen mit dem repressiven System in der heutigen BRD, welche geistige Unterdrückung und intellektuellen Terror gegen Querdenker zu akademischer Perfektion methodisierte. Wir sind Zeuge der 17 BRD-„Verfassungsschutzagenturen “, bzw. eines Euphemismus für BRD Spitzeldienste, deren Aufgabe es ist, die Literatur und die Sprache intellektueller Gegner zu beschnüffeln und zu bestrafen. „Darüber hinaus gibt es im BRD-Strafgesetzbuch bizarre begriffliche Redewendungen, die man keineswegs in andere Sprachen übersetzen kann. Z.B. das mehrdeutige, bizarre, sprachliche Konstrukt „Volksverhetzung“, gem. § 130 StGB, das auf verschiedene Weise sprachlich und rechtlich ausgelegt werden kann. „“ Im Vergleich zu der den verschiedenen Antifa -Verbänden in der BRD zur Verfügung stehenden Geldmenge, welche von den BRD Steuerzahlern bezahlt wird – inklusive der Antonio Amadeus Stiftung – kommen mir die jugo-kroatischen Antifa-Vereine wie echte Amateure vor. ” „Jedes System, und auch das BRD System, muss sich non- stop mit Worten wie „Toleranz und Menschenrechte”- beschmücken – klar, um ihre totalitäre und repressive Natur besser zu verbergen.“ – „Ich bedanke mich“ . Dr. Prof Tomislav (Tom) Sunic.

Der rechtsextremistische TV-Moderator Velimir Bujanec war in diesem Jahr in Bleiberg Hauptstern: Angriff von rechtsextremem Moderator – Keine Anzeige gegen FR-Reporter. Noch am selben Tag, abends und in Zagreb, besuchten Angela Merkel und Manfred Weber das HDZ-Wahlkampftreffen. Am nächsten Tag sendete Bujanec in der Bujica-Sendung eine Falschmeldung aus Bleiburg über die fiktive Verhaftung von dem Journalist Danijel Majić. Der Gast der Show war Tomislav Sunić. Bujanec schrieb im Titel der Show: Tomislav Sunić: “Bleiburg ist wichtiger für mich von dem Zusammenkunft mit Angela Merkel”.

Die ehemalige Mitarbeiter der jugoslawischen Geheimpolizei kann sich in den rechtsextremistischen Parteien und Bewegungen zu erkennen. Marijana Petir, eine frühere Abgeordnete im EU-Parlament, sagte, sie will politisch nicht mit solche Rechte zusammenarbeiten. Petir sagte, die Koalition Bruna Esih und Karlo Starčević, um das Ustascha-Regime verherrlichen. Für Marijana Petir ist die Souveränitätbewegung ebenso inakzeptabel, weil der Rassist Tomislav Sunić in ihm ist.

Die Unabhängige für Kroatien (Partei von Bruna Esih und Željko Glasnović) sind in diesen Tagen ein neues Mitglied aus der alten UDBA-Netzwerkes zu bekommen.

Sunić und Hazler UDBA Mitglieder

Dragan Hazler (90) aus Basel trat eine Filiale des Unabhängige für Kroatien in der Schweiz.

Hazler wurde von Jure Petričević bei der Schweizer Behörden 1983 als Mitarbeiter der jugoslawischen Geheimpolizei denunziert. Er wurde für drei Monate (offener Strafvollzug) wegen der Spionage verurteilt.

Hazler blieb in Kroatien erinnerte, als er noch in der HDZ arbeitete und versuchte, Denkmäler für den Ustascha-Verbrecher Jure Francetić zu errichten. Der frühere kroatische Ministerpräsident Ivo Sanader hat die Gedenktafel Jure Francetić 2004 aus Slunj wegbringen und Dragan Hazler kehrte nach Basel zurück.

Hazler arbeite weiterhin in der Schweiz über neonazistischen Positionen. Die Schweizer Behörden machen ihm daher keine Probleme.  Offenbar blieb Hazler ewig den Schweizer Behörden für diese lächerliche Strafe von 1983 verpflichtet.

 

 

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  1. Pingback: Der kroatische Weg zur Lustration führt durch den Faschismus - 45 Lines DE

  2. Pingback: Miroslav Škoro: Predsjednik s desetarskim čvarcima - 45lines