Der Psychiater Herman Vukusic hatte recht mit Milanovic

Nun, da der Oberste Gerichtshof von seinem Kandidaten Radovan Dobronić geleitet wird, der versprach, die Auslieferungspraxis der EUN zu überdenken, wächst Milanovićs Nervosität. Es wurde angekündigt, dass Deutschland gegen die Obersten Tomislav Mičić und Branko Bradvica wegen des Mordes an dem Emigranten Jozo Miloš im Jahr 1979 ermittelt, und es wartet jeden Moment darauf, dass Auslieferungsersuchen an Kroatien gestellt werden.

Seife und Parfüm

Das Porträt von Zoran Milanovic im Zürcher Tages Anzeiger von Enver Robelli ist die erste nicht-balkanische Kritik des populistischen kroatischen Präsidenten.

Den Redakteur störte vor allem die rassistische Haltung Milanovics gegenüber Bosniaken in BiH.

Seit seiner Wahl zum Präsidenten Anfang Januar 2020 schlägt Milanovic immer wieder fragwürdige Kapriolen. Aus dem einstigen Sozialdemokraten ist ein Populist geworden, der gern provoziert – vor allem in Richtung Bosnien-Herzegowina. Die bosnischen Muslime, sagt er, bräuchten zunächst einmal genügend Seife und Parfüm, bevor sie über den Umbau des Staates nachdenken würden. In Sarajevo wurde die Erklärung als rassistische Beleidigung empfunden.

Robelli weist dann darauf hin, dass Milanovic den bosnischen Serbenführer Milorad Dodik lobt; würdigt den Kriegsverbrecher Slobodan Praljak, der vergiftete sich im Gerichtssaal des Haager Tribunals; rehabilitiert Branimir Glavas, der in Osijek wegen Kriegsverbrechen vor Gericht steht ...

Zum Glück hat er keine Atombombe

Von der gesamten Darstellung kann nur diesem Absatz widersprochen werden:

Milanovic, der 2013 als Ministerpräsident Kroatien in die EU führte und als proeuropäischer Hoffnungsträger galt, betreibt mittlerweile auch Geschichtsrevisionismus.

Historischer Revisionist seit 2013

Milanović war bis zum 28. Juni 2013 ein pro-europäischer Hoffnungsträger, aber seit diesem Tag ist er es sicher nicht mehr. Zwei Tage vor dem offiziellen EU-Beitritt Kroatiens (1. Juli 2013) verabschiedete das kroatische Parlament, in dem Milanovic die Mehrheit als Ministerpräsident hatte, die sogenannte Lex Perkovic, ein geändertes Gesetz über die justizielle Zusammenarbeit mit der EU, das die Auslieferung von Zdravko Mustac und Josip Perkovic, zwei Chefs der jugoslawischen kommunistischen Geheimpolizei, an Deutschland.

Zoran Milanovic bewies gerade damit historischen Revisionismus. Die Europäische Kommission drohte seiner Regierung, und kroatische Gerichte kamen unabhängig davon zu dem Schluss, dass die kroatische Verjährungsfrist für die Ermordung des Emigranten Stjepan Đureković nicht gültig sei und die Angeklagten Perković und Mustač an Deutschland ausgeliefert worden seien.

 

Milanovic Mustac Perkovic Dobronic

 

Während Milanovic privatwirtschaftlich tätig war, wurden die Chefs der kommunistischen Geheimpolizei in Deutschland zu lebenslanger Haft verurteilt und zur Verbüßung ihrer Haftstrafen nach Kroatien zurückgebracht. Im Wahlkampf für die Präsidentschaftswahlen 2019 sagte Milanovic, sie seien von kroatischen Richtern illegal ausgeliefert worden.

Die Nervosität wächst

Milanovics Wahlkampf um den Spitzenposten beim Obersten Gerichtshof dauerte das ganze Jahr, als er eine Person holen wollte, die versprach, die Praxis der Auslieferung der Mörder der kommunistischen Geheimpolizei zu revidieren.

Er sagte, dass Perkovic und Mustac für die Schaffung und Verteidigung Kroatiens verantwortlich seien und dass die Praxis der Auslieferung kroatischer Staatsbürger im Rahmen der EuHB abgeschafft werden sollte, wenn die gegen sie in Kroatien angeklagten Handlungen verjährt seien.

Nun, da der Oberste Gerichtshof von seinem Kandidaten Radovan Dobronić geleitet wird, der versprach, die Auslieferungspraxis der EuHB zu überdenken, wächst Milanovics Nervosität. Es wurde angekündigt, dass Deutschland gegen die Obersten Tomislav Micic und Branko Bradvica wegen des Mordes an dem Emigranten Jozo Milos im Jahr 1979 ermittelt, und es wartet jeden Moment darauf, dass Auslieferungsersuchen an Kroatien gestellt werden.

Der Psychiater Herman Vukusic hatte recht.

Leave a comment
close
Croatian versionCroatian version
Created with Visual Composer
%d Bloggern gefällt das: